ePS Programm 2022

 

Thema: Digitales Lehren, Lernen und Prüfen bei der Rückkehr zur Präsenzlehre

Donnerstag, 24. November 2022
11:30 bis 13 Uhr Ankommen, Registrierung, Mittagsimbiss
13 bis 13:15 Uhr Begrüßung
13:15 bis 13:30 Uhr Grußwort Prof. Dr.-Ing. Kerstin Kuchta (Vizepräsidentin für Lehre der TUHH)
13:30 bis 14:15 Uhr

Keynote Prof. Dr. Sönke Knutzen

Digitale Hochschullehre - eine didaktische Betrachtung

14:15 bis 15 Uhr

Keynote Dr. Daniel Sitzmann

Elektronisches Prüfen in Hamburg - Chancen und Risiken institutionsübergreifender E-Assessment-Initiativen

15:45 Uhr Kaffeepause und Poster-Session (14 Poster)
15:45 bis 16:15 Uhr

Johanna Friederike May, Rudolf Gecke, Tobias Kreuzer, Kira Meisenzahl

Digital in Präsenz mit beliebigen Hilfsmitteln auf BYOD

Stephan Günther, Georg Carle

Quantifizierung des Lernerfolgs in Präsenz vs. Nutzung von Aufzeichnungen

16:15 bis 16:45 Uhr

Xenia Valeska Jeremias

Fernprüfungen an der TH Wildau – lessons learned

Joana Eichhorn, Tobias R. Ortelt

Kompetenzorientierte digitale Prüfungen durch digitale Labore ermöglichen (DigiLabExam)

16:45 bis 17:15 Uhr

Kristina Piecha

Digitale Prüfungen an der Hochschule München vor und während Corona - und danach?

Mathias Magdowski

Erfahrungen aus einer Open-Web-Präsenzprüfung mit Online-Einreichung in den Grundlagen der Elektrotechnik

17:15 bis 17:45 Uhr

Katharina Riebe, Johanna Brauns, Armin Varmaz

Undine – Unerschrocken. Digital. Neugierig. Digitale Prüfungen an der Hochschule Bremen

Ute Carina Müller, Thorben Huelmann, Michael Haustermann, Fabian Hamann, Esther Bender, Daniel Sitzmann

Prototyp eines Computer Adaptiven Testsystems bei MINTFIT Hamburg - Chancen und Schwierigkeiten

19 bis 23 Uhr Tagungsdinner

 
Freitag, 25. November 2022
9 bis 10 Uhr

Keynote Alexander Schulz

Digitales Prüfen an Hochschulen: Die Theorie der Praxis

10 bis 10:30 Uhr

Susanne Peschke, Marie-Luise Schütt

Wie können E-Assessments chancengleich gestaltet werden?

Estella Francois, Dennis Gallaun, Daniel Sitzmann, Fin H. Bahnsen

Das Prüfungssystem YAPS als E-Assessment-Standard an der TUHH

10:30 bis 11 Uhr

Moritz Brünger, Thea Kösters, Constanze Beierlein

Supportanforderungen von Prüfenden bei elektronischen Klausuren – Analyse von Zusammenhängen zwischen Nutzungsverhalten, Nutzungsabsichten und Funktionswünschen

Alexander Besner, Matthias Gerstner

Prozesse, Proctoring und KI – Was und für welche Prüfung? Vortrag zur Auswahl geeigneter Fernprüfungssoftware aus didaktischer, rechtlicher und technologischer Sicht

11 bis 11:30 Uhr Kaffeepause
11:30 bis 12 Uhr

Kenji-T. Nishino

Rollen und Kompetenzen: Eine Matrix zum Aufbau digitaler Prüfungskompetenz

Fin H. Bahnsen, Mohamed Sakhri, Jan Dillenberger

Kontaktlos Prüfen: Hands on Yet Another Prüfungs System (YAPS)

Alexander Besner, Matthias Gerstner

Welche Software für welche Prüfung? Workshop zur Erarbeitung individueller Nutzungsszenarien für Fernprüfungs-software aus didaktischer, rechtlicher und technologischer Sicht

12 bis 12:30 Uhr

Martina Geisen, Joerg Zender

Asynchrone mündliche Prüfungen – ein Praxisbeispiel

12:30 bis 13 Uhr

Sandra Chuchla, Gottfried S. Csanyi, Ilona Herbst, Irina Köhrer

Digitales Assessment wissenschaftlicher Kompetenzen – Warum bzw. Wie?

13 bis 14 Uhr Mittagspause
14 bis 14:30 Uhr

Estella Francois, Sarah Weiskopf, Daniel Sitzmann

Erfolge und Perspektiven im Hamburger E-Assessment: Ein Statusbericht der Arbeitsstelle MINTFIT Hamburg (AMH)

Roland Villars, Daniela Fischer

Beschaffung und Einführung einer zentralen Prüfungssoftware

14:30 bis 15 Uhr

Martin Breuer, Malte Persike, Ulrik Schroeder

„RWTHanalytics:Dynexite“ Prüfungsformate in der Pandemie und deren Fortbestand

Niels Gandraß, Felix Koch, Karin Landenfeld, Emira Zorgati

Zentrale Absicherung von Prüfungsszenarien in verteilten PC-Poolräumen – Konzept und Verwendung

15 bis 15:30 Uhr

Paul G. Plöger, Tim Metzler, Mohammad Wasil

Nutzungungsfälle von e-assessment mit Jupyter Hub

Fin H. Bahnsen, Mohamed Sakhri, Jan Dillenberger, Daniel Sitzmann

Skalierbares E-Assessment mit Docker und Ansible

15:30 bis 15:45 Uhr Abschluss
15:45 bis 16:30 Uhr Ausklang bei Kaffee und Kuchen